Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gibt es Winterreifen für Fahrräder?

Heidenau WinterreifenImmer mehr Deutsche entdecken das Fahrrad wieder für sich. Gerade kurze Strecken werden gern mit dem Zweirad gemeistert. Doch während dies im Sommer vor allem lobenswert ist, kann sich die Radtour im Winter schnell zu einer enormen Gefahr entwickeln. Wie ein Auto oder ein Motorrad gerät ein Fahrrad im Winter natürlich sehr schnell ins schlängeln. Grund sind Eisglätte und Schneematsch. Darüber hinaus kann auch ein Fahrrad an Anstiegen versagen. Doch gibt es eigentlich Fahrradwinterreifen und worauf muss im Winter bei der Radfahrt geachtet werden? Wir haben uns umfassend mit dem Thema auseinandergesetzt und fassen die wichtigsten Fakten zum Fahrradfahren im Winter für Sie in diesem Ratgeber zusammen.

Winterreifen sollen mehr Flexibilität mit dem Fahrrad bringen

Gibt es Winterreifen für Fahrräder?Möchten Sie auch im Winter nicht auf Ihr heiß geliebtes Rad verzichten, können Sie sich auf Fahrrad-Winterreifen verlassen. Diese werden von einigen ausgesuchten Herstellern angeboten und unterscheiden sich optisch sehr stark von anderen Modellen. So haben die Fahrradwinterreifen ein tieferes Profil. Das ausgeprägte Profil soll vor allem dafür sorgen, dass sie auf schneebedeckter Fahrbahn deutlich mehr Grip haben. Gerade bei einer dünnen Schneedecke halten die Winterreifen in der Regel auch, was sie versprechen.

» Mehr Informationen

WICHTIG: Ob Sie im Winter Ihr Fahrrad mit speziellen Winterreifen bestücken, ist Ihnen überlassen, denn der Gesetzgeber schreibt keine spezielle Bereifung für den guten Drahtesel vor. Sie können im Grunde also auch einfach darauf verzichten.

Wann Ihr Fahrrad Winterreifen braucht, hängt von unterschiedlichen Aspekten ab. Zum einen spielt hier die Art des Fahrrads eine Rolle, zum anderen kommt es natürlich auch darauf an, wo Sie damit unterwegs sind.

Für welche Fahrräder werden Winterreifen angeboten?

Winterreifen werden im Grunde für jedes Fahrrad angeboten. Sie stehen in unterschiedlichen Größen bereit. Nicht für jedes Bike brauchen Sie aber auch tatsächlich spezielle Winterreifen:

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Fahrräder mit schmalen Reifen Fahrräder mit schmalen Reifen sollten Sie im Winter in jedem Fall mit einem guten Satz Winterreifen versehen. Schmale Reifen haben in der Regel kein ausgeprägtes Profil, was wiederum den Halt auf der Straße nicht verbessert, sondern verschlechtert. Nässe, Eis und auch Schnee sind für schmale Reifen eine Herausforderung, die Sie kaum meistern. Deswegen wird bei den Winterreifen auch auf ein ausgeprägtes Profil gesetzt. Möchten Sie wirklich bedenkenlos überall hin gelangen, können Sie ebenso auf Winterreifen mit Spikes ausweichen. Fahrräder mit schmalen Reifen sind vor allem Renn- und Stadträder.
Fahrräder mit breiten Reifen Es gibt auch Fahrräder, die von Natur aus mit einem dicken Reifen versehen sind. Hierzu gehören insbesondere die Trekkingräder. Die dicken Reifen haben in den meisten Fällen auch ein sehr ausgeprägtes Profil, weshalb sie deutlich besseren Halt bieten. Insgesamt sind die breiten Reifen eine gute Hilfe, um im Winter voranzukommen. Gerade in der sogenannten Übergangszeit können Sie eine Weiterfahrt garantieren.

TIPP: Natürlich besteht auch hier die Gefahr, dass die Winterreifen nicht mehr den nötigen Grip bereithalten. In diesem Fall ist es empfehlenswert, wenn Sie einfach ein bisschen Luft ablassen.

Übrigens gibt es auch für Trekkingräder Winterreifen mit Spikes. Gerade wenn Sie viel mit dem Fahrrad unterwegs sind, kann sich die Investition in einen solchen Reifensatz lohnen, denn so haben sie beispielsweise auch bei Glatteis und sogar bei Blitzeis die Möglichkeit, voranzukommen.

TIPP: Damit Sie lange Freude an den Winterreifen für Ihr Fahrrad haben, sollten Sie diese wieder abziehen, sobald die kalte Jahreszeit vorbei ist. Greifen Sie dann wieder auf andere Reifen zurück.

Welche Winterreifen für Fahrräder gibt es?

Bekannte Reifenhersteller bieten mittlerweile unterschiedliche Winterreifen für Fahrräder an. Sie unterscheiden sich in der Ausstattung, aber auch im Einsatzbereich voneinander. Wir stellen Ihnen die typischen Winterreifen für Fahrräder im Folgenden umfassender vor, sodass Sie diese miteinander vergleichen können:

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Winterreifen mit Lamellenprofil Der einfache Winterreifen zeichnet sich durch ein recht markantes Lamellenprofil aus. Dieses Lamellenprofil wird in der Regel mit einer besonderen Gummimischung kombiniert, um ideale Voraussetzungen für den Winter zu bieten. Auf Schnee und Matsch sorgen die Winterreifen hier für ein sicheres Vorankommen. Die Winterreifen mit Lamellenprofil werden in unterschiedlichen Größenordnungen angeboten, sodass es diese im Grunde für jedes Fahrrad gibt. Einer der bekanntesten Hersteller ist hier die Firma Continental.

Die Winterreifen mit Lamellenprofil sind übrigens auch dann die richtige Wahl, wenn Sie Ihr E-Bike mit entsprechenden Winterreifen fit für diese Jahreszeit machen möchten. Bei der Auswahl der richtigen Winterbereifung mit Lamellenprofil dürfen Sie nicht nur auf die Winterreifen achten. Sie müssen ebenso die Felge berücksichtigen, denn Beides muss zum Schluss zusammenpassen.

Winterreifen mit Spikes Die Firma Schwalbe gehört zu den wenigen Unternehmen, die beispielsweise Ihre Winterreifen mit Spikes anbieten. Winterreifen mit Spikes haben ein markantes Design, denn die Spikes sind deutlich erkennbar. Sie ragen etwa 1,5 Millimeter aus dem Reifen heraus.

Die Spikes sind klein und spitz, wodurch sie sich wenige Millimeter in den Winterboden bohren können. An sich sind die Winterreifen mit Spikes sehr flexibel. Sie können auch dann mit diesen Reifen unterwegs sein, wenn der Boden trocken ist. In diesem Fall müssen Sie sich aber auf ein bisschen weniger Fahrkomfort einstellen.

Was ist bei der Auswahl der Winterreifen fürs Fahrrad wichtig?

Wenn Sie Winterreifen für das Fahrrad suchen, lohnt es sich zunächst einen Vergleich durchzuführen, denn die Angebote haben natürlich ganz unterschiedliche Stärken und Schwächen. Winterreifen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungsvarianten. Kriterien, die Ihre Kaufentscheidung beeinflussen sollten, finden Sie im Folgenden noch einmal aufgelistet:

» Mehr Informationen
  • Eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Winterreifen für das Fahrrad ist die richtige Größe. Felge und Reifen müssen nämlich Zusammenpassen, ansonsten ist es kaum möglich, sicher voranzukommen.
  • Achten Sie auf die Ausstattung. Haben die Winterreifen nur ein ausgeprägtes Lamellenprofil, kommen Sie für andere Zwecke infrage als die richtigen Ausführungen mit Spikes, mit dem Sie auch auf dem Glatteis sicher fahren können.
  • Fahreigenschaften fallen bei den Winterreifen sehr unterschiedlich aus. Schauen Sie genau hin und wägen Sie ab. Ideal ist es, wenn Sie die Winterreifen vorher Probe fahren können. So können Sie sich ein Bild davon machen, wie sich die Reifen bewegen lassen.
  • Natürlich spielt auch der Preis beim Kauf eine große Rolle und ist alles andere als irrelevant. Hier gilt aber wie auch bei den Winterreifen fürs Auto: Qualität kostet nun einmal auch ein bisschen mehr.
  • Sie sollten die Winterreifen für Ihr Fahrrad rechtzeitig kaufen. Es ist beispielsweise sehr wichtig, dass Sie Spikes vor dem Winter einfahren, sonst verlieren diese nämlich ihre “Wirkung”. Dafür müssen Sie wenigstens 30 Kilometer auf Asphalt unterwegs sein. Dadurch bohren sich die Spikes in den Reifen, wodurch besserer Halt gegeben ist.

Vor- und Nachteile von Winterreifen für Fahrräder

Abschließend finden Sie noch die Vor- und Nachteile, die die Winterreifen auf dem Fahrrad mitbringen.

  • sichere Fahrt auf Schnee und Eis
  • Sturzrisiko wird erheblich minimiert
  • Vorankommen im Winter fällt leichter
  • ermöglichen auch bei schwierigen Verhältnissen sichere und schnelle Fahrt
  • Winterreifen mit Spikes sind Blitzeis-tauglich
  • fahren sich auf trockener Fahrbahn nicht besonders komfortabel
  • Spikes müssen erst auf trockenem Asphalt eingefahren werden

Wie viel kosten Winterreifen für das Fahrrad?

Die Winterreifen für das Fahrrad kosten nicht so viel wie die Modelle für das Auto. Trotzdem müssen Sie natürlich auch hier mit einer beachtlichen Anschaffungssumme rechnen. Gute Winterreifen schlagen meist mit rund 100 Euro zu Buche, wobei Sie gerade für die Reifen mit Spikes oft ein bisschen mehr Geld bezahlen müssen.

» Mehr Informationen

Gerade Markenhersteller rangieren bei den Preisen meistens ein wenig höher, sodass SIe in einem unmittelbaren Vergleich nicht immer am besten abschneiden. Es gibt hier aber einige Aspekte, die nicht in Vergessenheit geraten sollten: Ein guter Winterreifen, der vielleicht ein wenig teurer ist, nutzt sich nicht so schnell ab. Sie können diesen also in der Regel länger als eine Saison nutzen, was dem Reifen in jedem Fall zugute kommt.

TIPP: Natürlich müssen Sie auch die Winterreifen für das Fahrrad rechtzeitig aufziehen. Bedienen Sie sich hier ruhig an der Regelung, die es auch für Autos gibt und nutzen Sie die Fahrradreifen von O bis O. Also von Oktober bis Ostern.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen