Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gibt es Winterreifen für das Motorrad?

Gibt es Winterreifen für das Motorrad?Die meisten Motorradfahrer sind nur saisonal mit ihrem Bike unterwegs – viele von ihnen vor allem im Frühjahr und im Herbst, sofern es noch nicht regnet. Auch im Sommer kann teilweise ideales Motorradwetter vorherrschen. Das ist gerade dann der Fall, wenn die Temperaturen nicht zu hoch sind. Schließlich wird es in Ihrer Motorradkluft schnell sehr heiß. Doch was ist mit dem Winter? Können Sie Ihr Motorrad auch im Winter fahren? Gibt es zu diesem Zweck überhaupt die passenden Winterreifen für Motorräder, Mopeds, Motorroller und Co.? Schließlich kann solch ein Zweirad gerade im Stadtverkehr als nützliches Mittel der Fortbewegung dienen. Warum also nicht auch im Winter Motorrad fahren?

Sind Winterreifen für Motorräder überhaupt erhältlich?

Gibt es Winterreifen für das Motorrad?Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass die Auswahl an Schlechtwetterreifen für Motorräder in der Tat stark begrenzt ist. Abhängig davon, mit welche einem Bike Sie unterwegs sind, kann es daher durchaus passieren, dass Sie gar keine Winterreifen für Ihr Motorrad kaufen können. Daher gebietet bereits der gesunde Menschenverstand, bei Schnee und Eis besser nicht auf Ihr Bike zu steigen. Das gilt ganz unabhängig davon, welche Regeln der Gesetzgeber für Motorräder im winterlichen Straßenverkehr vorsieht. Nicht ohne Grund müssen Sie davon ausgehen, dass Sie im Winter bei Schnee und Eis schneller einen Unfall mit Ihrem Motorrad bauen könnten. Dennoch ist ein Verständnis für die Gesetzeslage an dieser Stelle sinnvoll.

Welche Winterreifenpflicht gibt es in Deutschland?

Ob LKW- oder PKW-Reifen, um einen Winterreifen handelt es sich nur dann, wenn das sogenannte Schneeflockensymbol auf diesen Reifen zu finden ist. Dieses Symbol wird manchmal auch Bergpiktogramm oder Alpine-Symbol genannt. Inzwischen ist dieses Symbol auch für Allwetterreifen Pflicht, wenn sie im Winter zum Einsatz kommen sollen. Diese Neuerung ist im Januar 2018 in Kraft getreten. Das bisherige M+S-Zeichen ist für einen Ganzjahresreifen, der auch bei Winterwetter Verwendung finden soll, somit nicht mehr ausreichend.

Hinweis: In der Vergangenheit gab es zumindest noch einige Enduro-Motorradreifen mit dem M+S-Symbol. Während die Auswahl gering war, hat der Gesetzgeber nun beschlossen, dass auch diese Reifen für den Wintereinsatz nicht mehr ausreichend sind. Das erschwert Ihnen die Suche nach den passenden Winterreifen für Ihr Motorrad zusätzlich.

Dies müsste im Umkehrschluss also bedeuten, dass Motorräder im winterlichen Straßenverkehr aufgrund der mangelnden Winterbereifung gar nicht erlaubt sind. Im Grunde war dem in der Vergangenheit auch so. Wenn Sie in der Vergangenheit im Winter dennoch mit Ihrem Bike auf den deutschen Straßen unterwegs waren, konnte dies ein sattes Bußgeld für Sie bedeuten. Rollerfahrer und Motorradfahrer waren von dieser Reglung gleichermaßen betroffen. Doch inzwischen hat sich die Gesetzeslage schon wieder geändert.

Mittlerweile gilt die Winterreifenpflicht für einspurige Kraftfahrzeuge nämlich gar nicht mehr. Das soll bedeuten, dass Sie mit Ihrem Motorrad auch dann im Winter am Straßenverkehr teilnehmen können, wenn Sie über gar keine Winterreifen verfügen. Ob dieses Vorgehen zu empfehlen ist, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt. Doch wie ist der Gesetzgeber überhaupt darauf gekommen, Motorräder und Zweiräder im Allgemeinen von der Winterreifenpflicht zu befreien?

Warum es keine Winterreifenpflicht für Motorräder gibt

Dass der Gesetzgeber Motorräder von der Winterreifenpflicht befreit hat, mag zunächst kurios oder gar nach einem Irrtum klingen. Allerdings profitieren auch Fahrradfahrer von dieser Regelung. Schließlich gehen Sie im Winter nicht dazu über, die Reifen bei Ihrem Drahtesel zu wechseln. Sie werden jedoch wahrscheinlich so schlau sein, bei Eisglätte nicht auf ihr Fahrrad zu steigen.

Genau das sollten Motorradfahrer auch tun, obwohl der Gesetzgeber sie aus den folgenden Gründen verschont hat:

  • Winterreifen, die über die erforderliche Kennzeichnung verfügen, sind für die meisten einspurigen Fahrzeuge schlichtweg nicht zu bekommen
  • Das Alpine-Symbol ist bei Winterreifen Pflicht
  • Zum Erhalt dieses Symbols ist ein Test nötig, der gemäß der Regelung ECE 117 durchzuführen ist
  • Ein solcher Test lässt sich mit Motorradreifen allerdings gar nicht durchführen
  • Daher ist es gar nicht möglich, dass Motorradreifen das Alpine-Symbol angesichts der aktuellen Vorschriften und Testmethoden jemals erhalten können

Die Situation gestaltet sich also durchaus recht absurd: Der Test , ob es sich um einen Winterreifen handelt, funktioniert für Motorradreifen einfach nicht. Also können die Reifenhersteller gar keine offiziellen Winterreifen für Motorräder herstellen. Da es diese offiziellen Winterreifen nicht gibt, gibt es auch keine Pflicht, im Winter mit Ihrem Bike auf derartige Reifen zu setzen.

Die Logik, die hinter dieser Entscheidung steht, hat der Gesetzgeber in der Bundesrat-Drucksacke 771/16 wie folgt erklärt: Eine Winterreifenpflicht für Zweiräder, für die es keine Winterreifen gibt, käme „einem Fahrverbot bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte gleich.“ Solch ein Verbot will der Gesetzgeber anscheinend nicht aussprechen, obwohl durchaus darüber diskutiert werden darf, ob genau solch ein Verbot nicht sinnvoll und manchmal sogar lebensrettend wäre.

Tipp: Wer im Winter unbedingt mit seinem Motorrad oder Roller fahren will, sollte sich zumindest nach Reifen mit der M+S-Kennung umschauen. Diese sind zum Beispiel von Marken wie dem deutschen Hersteller Heidenau als Roller- oder Enduro-Reifen für ein Mehr an Sicherheit bei winterlichen Straßenverhältnissen erhältlich.

Bei einer so folgenreichen Entscheidung wie der fehlenden Winterreifenpflicht für Motorradfahrer hat der Gesetzgeber natürlich noch weitere Argumente vorgebracht, warum er diese Pflicht mit gutem Gewissen außer Kraft setzen kann. Dabei besteht einer der Gründe auch darin, dass die meisten Motorradfahrer ohnehin vernünftig genug sein dürften, um bei gefährlichem Winterwetter nicht mir ihrem Bike auf Deutschlands Straßen unterwegs zu sein. Zusammenfassend sind es somit die folgenden Gründe, die das Fehlen einer Winterreifenpflicht für Motorräder erklären:

Verkehrsbehinderungen durch Motorradfahrer, die im Winter liegen geblieben sind, ließen sich laut der eben genannten Untersuchung nicht erkennen Es gibt keine verlässlichen, positiven Daten dazu, dass Winterreifen bei Zweirädern zu einer maßgeblichen Verbesserung der Fahrsicherheit bei Eis und Schnee führen Eine Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur hat ergeben, dass keine erhöhte Anfälligkeit für Unfälle bei Motorradfahrern im Winter zu beobachten war
Viele Zweiradfahrer nehmen bei Winterwetter ohnehin nicht am Straßenverkehr teil Es gibt keine offiziellen Winterreifen für Motorräder

Die Tatsache, dass Motorradfahrer im Winter nicht in so großen Zahlen verunglücken und auch nicht so oft liegenbleiben, wodurch sie den Verkehr behindern könnten, wird wohl vor allem darauf zurückzuführen sein, dass im Winter einfach viel weniger Motorradfahrer auf den Straßen unterwegs sind. Ebenso spannend ist der Umstand, dass es keine erbrachten Belege gibt, die zeigen, dass Winterreifen zu mehr Fahrsicherheit bei Motorrädern im Winter führen könnten. Daher stellt sich die Frage, ob Motorräder aufgrund ihrer einspurigen Bauweise vielleicht von Haus aus nicht für das winterliche Fahren gemacht sind.

Trotzdem im Winter aufs Motorrad steigen?

Der Gesetzgeber verbietet es Ihnen somit nicht, sich im Winter auf Ihr Bike zu schwingen. Nichts desto trotz will diese Entscheidung wohl überlegt sein:

  • es gibt M+S-Reifen für einige Zweiräder
  • es kann auch im Winter warm und trocken genug sein, um ohne erhebliche Sicherheitsbedenken Motorrad zu fahren
  • der Gesetzgeber verbietet Ihnen das Motorradfahren im Winter nicht grundsätzlich
  • größeres Unfallrisiko bei Eis und Schnee
  • mgliche Gefährdung der anderen Verkehrsteilnehmer, wenn Sie im Winter mit Ihrem Motorrad unterwegs sind
  • womöglich sind Motorräder aufgrund ihrer Bauweise schlichtweg nicht für das winterliche Fahren zu empfehlen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen